Previous slide
Next slide

Ukraine-Hilfe-Dithmarschen e.V.

Helfen Sie uns, Flüchtlingen hier in den Gemeinden zu helfen!

Ukrainische Bauern klauten tatsächlich russ. Panzer. Panzerbesatzungen hatten verbotenerweise dt. Bw-Balkenkreuze auf ukr. Panzer gemalt, die dann für Leopard 2 - Panzer gehalten wurden. Es waren in der Hauptsache aber ursprünglich russ. Modelle und einige wenige Leos, die Panik bei den Russen auslösten. Und zu wilder Flucht veranlaßten - unter Zurücklassung ihrer leergefahrenen Panzer...... Bald werden weitere 100 kampfwertgesteigerte Leopard 1 A5 von der Bundesrepublik geliefert.
Das Staatswappen der Ukraine, häufig auf der Uniform von Wolodymyr Selenskyj zu sehen

Unsere Ziele

Wir haben uns als Verein gegründet, nachdem sich gleich zu Beginn des aggressiven Krieges Russlands 2015 gegen die Ukraine spontan ein breites Netzwerk gebildet hatte.

Wir arbeiten hauptsächlich im Kreisgebiet Dithmarschen – aber in vielen Städten haben wir bereits Treuhänder, die Hilfsangebote annehmen oder manchmal an die zuständigen Behörden, Vereine und vertrauenswürdige aktive Einzelpersonen weiterleiten. Umgekehrt auch. 

mehr lesen >>

 

Bild: Dirk Ackermann, Ukrainehilfe Dithmarschen

Unsere Projekte

So einfach, wie schwierig!

Die ukrainischen Flüchtlinge haben auf der Flucht nur das Allernötigste mitnehmen können. Sie haben keine Möbel dabei, keinen Hausrat. Wir können Vermietern oft schnell helfen, indem wir modulare Möbel bereitstellen, die nach dem Bedarf hergerichtet und kombiniert werden können.

Achtung: Im Gegensatz zu Organisationen wie der HOELP unterstützen wir nur in den Gemeinden und Städten Schleswig-Holsteins ukrainische Menschen, die unsere Hilfe brauchen. Wobei Dithmarschen die Basis unserer Hilfe ist.

mehr lesen >>

Bild: Dr.Ingrid Olivet, Evangelische Allianz Heide

Sie können helfen - auch mit gut erhaltenen Möbeln

Die Flüchtlinge sollen sich hier wohlfühlen und somit die schlimmen Eindrücke und Erlebnisse etwas vergessen können. Daher helfen wir Wohnungsgebern, indem wir unsere Systemmöbel für die jeweiligen Räume anpassen. Möbel aus Holz sind rustikal und werthaltig und lassen sich leicht um- und anbauen. So können wir immer mal geschickte Händen gebrauchen, die gut mit Holz oder mit Pinsel und Farbe umgehen können. Da verblüffte uns schon mal eine „Hausfrau“, die nahezu professionell Laminat verlegte.

Du sollst deinen Nächsten lieben, wie dich selbst. Bibel, Altes Testament, Leviticus 19,18

Verwendung von Mitgliedsbeiträgen und Spenden

Hier eine Sachspende , gekauft von "Geld" statt "Geschenken" zu Gabi Wunschs Geburtstag. Gut 750 € kamen zusammen, die sie großzügig auf 1000 € aufrundete und unsere Erstausstattungen für Familien so sinnvoll ergänzte. Für die, die alles haben, ein Tip bei "runden Geburtstagen" Menschen in Not zu helfen? Auch im traurigen Bestattungsfall, indem statt Blumen Flüchtlingen aus der Ukraine geholfen wird. Blumen verwelken. Hilfe aber, wächst durch Nächstenliebe weiter!

Denn all das kostet eine Menge Geld. Aber es ist gut durchdacht, denn diese neuen Bürgerinnen und Bürger brauchen neben Möbeln auch Betten und Bettzeug, Wäsche und alles, was sie zum Leben und Wohnen brauchen. Wir bemühen uns, die hochwertige und haltbare Materialien zu verwenden, damit das eine Weile hält.

Foto: Zentrum für Verifikationsaufgaben der Bundeswehr (ZVBw / Militär-Archiv v. Stawitzki)

In den 90er Jahren waren wir hoffnungsvoll, die Konfrontation von „Warschauer Pakt und NATO“ durch vertrauensbildende Maß-nahmen im Rahmen der KVAE zu entspannen.

Das Wappen, welches der ukrainische Kommandeur hier auf dem Foto dem 1.Inspekteur der Bw, meinem Freund Oberst i.G. Heinz Kluss übergab, hängt heute bei mir im Wohnzimmer und erinnert mich jeden Tag daran, wie zerbrechlich der Frieden in Europa ist! Beide Offiziere, die ich als gute Christen und ebensolche Kameraden kennengelernt habe, sind inzwischen verstorben. Wie der Friede in Europa.

Text:  Frank Stawitzki

mehr lesen >>

Jesus spielt in unserem Leben eine große Rolle und die "Evangelische Allianz Dithmarschen" bewog uns, die "Ukraine-Hilfe-Dithmarschen", die schon viele Jahre tätig war, 2022 auch als Verein eintragen zu lassen. Auch, weil die finanziellen Aufwendungen der Aktiven ein normales Maß weit überspannten. So konnten die damit verbundenen Aufwendungen besser getragen werden.

Über uns

Foto: Dr. Ingrid Olivet bei einer Ehrung in der Landsmannschaft Ostpreußen

Bereits 2015 riet uns unsere leider verstorbene Mentorin Dr. Ingrid Olivet, der Ukraine in unserer christlich geprägten Flüchtlingsarbeit mehr Aufmerksamkeit zu schenken. 

Die erneute Besetzung durch die Russen vor fast einem Jahr hat gezeigt, das dies eine weise Empfehlung war, die wir seit vielen Jahren befolgt haben, und so sind wir in der Praxis auf einem guten Weg, unsere Ziele zu erreichen.

Im vergangenen Jahr haben wir uns als gemeinnützige Organisation gegründet und leisten direkte Hilfe für ukrainische Flüchtlinge, insbesondere für alleinstehende oder verwitwete ukrainische Frauen mit Kindern. Nicht in der Ukraine – sondern ausschließlich hier in Dithmarschen.

So wurde das „Mutter-Kind-Heim“ in Wesselburen ins Leben gerufen. Doch bisher ist dies nicht dem fehlenden Willen der Ehrenamtlichen zu verdanken, daß wir dies noch nicht realisieren konnten, sondern leider dem geringen Spendenaufkommen. Aber das ist ein anderes Thema. …..

 

Stay with the ukraine!

Presseberichte

Hier finden Sie Presseberichte, auch von Freunden und Organisationen, die wir für beispielhaft und vorbildlich in dem Sinne halten, wie wir es uns vorgenommen haben.

mehr lesen >>

 

Sind Sie noch leistungsfähig?

„Jeder leistet von dem, was er hat. Der eine hat Geld, er gebe den Armen, ein anderer hat die Gabe des Rates, er sei den Nächsten ein guter Führer. Schwerlich lässt sich jemand finden, der nichts hat, womit er andern helfen könnte.“ Das letzte, nicht geringste, liegt im Spruch des Apostels: „Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.“

Aurelius Augustinus (354-430), Bischof von Hippo in Nordafrika. Ein Philosoph und Kirchenvater, Heiliger der katholischen Kirche – auch verehrt von orthodoxen Christen. Weil er sein Leben lang fromm und bescheiden lebte und den Großteil seiner Einkünfte Armen gab. Führte die Armenspeisung ein, wie sie heute noch praktiziert wird.

Foto: Armenspeisung in der St.Antoniuskirche für Ukrainerinnen und Ukrainer und andere Bedürftige.

Wir haben eine große Bitte! Natürlich kommen viele Menschen in Dithmarschen selbst durch die Energieverteuerung in vor allem finanzielle Bedrängnis. Sie können aber durch ehrenamtliche Arbeit für Viele vieles leichter machen. Auch ohne Geld Jesus und den Menschen dienen. Danke dafür!

 

Konto:  DE75 2225 0020 0090 8135 28
BIC :     NOLADE21WHO
– Im Vereinsregister des Amtsgerichts Pinneberg eingetragen unter Nr. VR2369PI –

Gemeinnützig gem. Bescheid vom 14.07.2022 // Finanzamt Itzehoe AZ 18/292/73010 5t271  –

 

de_DEGerman